Wir wünschen allen schöne und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Flöße bauen an der Glör

Am Montag, den 16.09.19 war es soweit. Die Klasse 6c fuhr auf Klassenfahrt zum Glörsee. Um 10 Uhr trafen sich alle Schüler*innen am Hauptbahnhof. Alle waren aufgeregt und freuten sich. Nach kurzer Zeit fuhren freiwillige Eltern zur Glör. Dann ging es los. Alle Kinder haben ihren Eltern gewunken und anders herum. Ca. 30 min sind wir zur Jugendherberge gefahren. Dann hieß es: Koffer aufs Zimmerbringen, umschauen, Bettzeug holen und unsere Betten beziehen. Nach ca. 1 Stunde gab es Mittag. 

Im nächsten Programmpunkt haben wir Anja kennengelernt. Sie hat uns erklärt wie wir unseren Nachmittag verbringen sollten. Danach gingen wir in den Wald. Als erstes spielten wir ein Spiel, das ,,Kontakto" hieß. Anschliesend spielten wir noch ,,Gefängnisausbruch". Wir mussten überlegen wie alle Kinder der Klasse ausbrechen konnten. 9 durften einfach über das Seil auf der einen Seite gehen, aber die anderen mussten jeweils von mind. 4 anderen Kindern über die Seile hinübergehieft werden. Eine Richtige Reihenfolge festzulegen war gar nicht so leicht. Danach waren fast alle Kinder dreckig und mussten duschen gehen. Das Duschen hat so lange gedauert, dass wir danach auch sofort zum Abendessen konnten. Nach dem Abendessen hatten wir ein bisschen Zeit, um uns auszuruhen. Am Ende mussten wir wieder runter zum Gesellschaftsraum. Als wir unten im Gesellschaftsraum waren, haben wir einen kleinen Spieleabend gemacht. 

 

Tag 2

Am Tag 2 musten wir um 7:00 Uhr aufstehen und uns fertig machen, denn um 8:oo Uhr gab es Frühstück. Nach dem Frühstück ging es sofort weiter.  Anja war wieder da und noch ein anderer Mann, der Nico hieß. Die beiden haben uns gesagt was heute alles anstehen würde. Dann mussten wir erstmal das Material für die Flöße holen. Nico hat uns einen Plan gegeben, wie wir die Flöße bauen konnten. Wir haben in 2 Gruppen jeweils ein Floß gebaut. Als beide Gruppen ihr Floß fertig hatten, haben wir damit Challenges gemacht. Der Preis war jemanden aus dem Verliererteam auszuwählen und die Person musste dann ein Getränk nach Wahl bringen, aber es war Gleichstand am Ende. Am Abend haben wir Würstchen gegrillt und am Lagerfeuer Stockbrot gebacken. Das war leider auch schon die letzte Nacht. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe und alle haben geschlafen. Am Mittwoch packten wir alles ein und fuhren mit den Autos zurück nach Gevelsberg. Es war insgesamt eine tolle, lustige und interessante Klassenfahrt.

geschrieben von Milena Dörnen, 6c (Kamil hat tippen geholfen)