In der Woche vom 16.09.19 bis zum 20.09.19 befinden sich die Jahrgänge 6 und 10 auf Klassenfahrt. Es kommt zu einem erhöhten Vertretungsaufkommen.

Sehnsüchtig erwartet

Am Freitag den 25.5. wurden die Franzosen (sehnsüchtig) mit offenen Armen am Hauptbahnhof empfangen. Nachdem sich alle in die Arme genommen hatten, ging es, teilweise auch unter Freudestränen, zu Fuß zur Wilkommensfeier in der Aula. Dort wartete schon ein herrliches internationales Buffet auf uns. 

Bevor das Buffet eröffnet wurde, wollte Herr Lalana erstmal alle Schüler herzlich begrüßen und noch ein paar Worte an alle Anwesenden richten. Denn wir haben es einer ehemaligen Lehrerin der SRG zu verdanken, dass es diesen Austausch nun seit mittlerweile drei glorreichen Jahren gibt; und zwar Frau Tahlarn Ramos. Dieses Jahr war die städtische Realschule Gevelsberg zum ersten Mal der Empfangsort der Franzosen. Wir hatten den ganzen Tag Vorbereitungen getroffen, um dies zu verwirklichen, deswegen möchte ich im Namen aller Teilnehmer des Austausches Danke an alle Tatkräftigen Helfer und in erster Linie Frau Happ sagen.

Der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt, denn es kam eine angenehme, harmonische Atmosphäre auf, die zusätzlich noch von Herr Lalanas Klavierkünsten untermalt wurde. Zusammenhalt ist wichtig und daher spielte Herr Lalana die 9te Synphonie von Beethoven (die Europahymne). 

Nach dem musikalischen Höhepunkt wurde das Buffet eröffnet. Viele neue Geschmäcker wurden entdeckt und darfür ist ja auch der Austausch da, er soll den Horizont erweitern; das Kennenlernen neuer Kulturen ermöglichen. Wir knüpfen ein Band der Freundschaft. Auf dass es auf ewig bestehen bleibt und Kriege verhindern vermag.

Allmählich neigte sich der Abend seinem Ende entgegen und die Familien fuhren gemeinsam mit den Austauschschülern heim.

geschrieben von Marc Nickholz, 10a