-Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Ferien.-

Beim Bauern Hoppmann

Die Klasse 5c traf sich um 7:40 Uhr an der Schule. Zusammen gingen wir zum Bauernhof, und ca. um 8 Uhr sind wir angekommen. Als der Bauer kam gingen wir zusammen zu den Kühen. Die Kuh auf dem Foto haben wir ,,Otto" getauft. Eigentlich werden sie bei der Nummer genannt. Im Stall funktioniert vieles automatisch. Die Kühe haben Bürsten, die sich beginnen zu drehen, wenn eine Kuh kommt. Danach gingen wir in einen Raum und uns wurde erklärt, dass ein Kalb noch länger als ein Baby im Bauch der Mutter bleibt. Dazu gibt es sogar einen Steckkalender. Auch haben wir erfahren, dass Kühe im Durchschnitt 50 Liter Milch am Tag geben, aber erst wenn sie ein Kälbchen hatten. Anschließend sahen wir, wie eine Kuh mit einem Roboter gemolken wurde. Sie gehen dahin, weil sie Kraftfutter haben wollen und wenn eine Kuh mal nicht gemolken werden möchte, wird der Bauer vom Roboter angerufen. Wir haben sogar Kälber gesehen. Für sie gibt es zwei Ställe. Wir waren auch bei den ganz jungen Kälbern. Zum Schluss gingen wir noch zum Futter. Der Bauer erklärte uns ganz genau wie er das mit dem Futter macht. Danach mussten wir leider gehen und haben verpasst wie ein neues Kälbchen geboren wurde. Davon hat uns aber die 5a erzählt.

geschrieben von: Ceren und Milena, 5c                                                

bearbeitet von: Fiona, 9c