Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städtischen Realschule Gevelsberg wünschen schöne und erholsame Ferien!!!

Unser neues Stundenraster

                              

Unsere Schule hat ab dem 29. August 2018, 60 statt 45 Minuten Zeit für eine Unterrichtsstunde.

 

Herr Lalana, seit wann überlegt man denn dieses Konzept einzuführen?

Wir haben jetzt 1 ½ Jahre Vorarbeit geleistet und wir haben auch schon eine Fortbildung zu dem Thema durchgeführt. Besprochen wurde, ob wir das wollen und welche Vorteile und Nachteile das Konzept hat. Sowohl die Schulpflegschaft als auch die SV haben sich mit dem Thema beschäftigt. Auch Schüler und Eltern durften abstimmen und die Mehrheit beider Parteien war dafür. Da die Vorteile eindeutig überwiegen, würden wir das Konzept auch gerne einführen.

 

Was genau hat das Konzept denn für Vorteile?

Der Vorteil ist natürlich, dass wir weniger Wechselpausen haben. Dadurch das wir das Lehrerraumprinzip haben dürfen die Schüler nicht alleine in einem Raum bleiben - wegen der teuren interaktiven Whiteboards. Ein weiterer Vorteil ist, dass es erstmal auch keinen Nachmittagsunterricht gibt. Außerdem werden alle Schüler immer spätestens um 13:30 Uhr entlassen.

 

Hat das Konzept auch Nachteile?

Zurzeit fallen mir keine Nachteile zu dem Thema ein, aber vielleicht werden sich noch im Nachhinein  Nachteile ergeben.

 

Wer hatte denn die Idee mit dem Konzept?

Da einige Schulen das Konzept schon eingeführt haben, hatte ich die Idee das Prinzip erstmal für ein Jahr als Probe zu übernehmen.

 

Es gibt auch sogenannte „Blöcke“ – also zwei mal 45 Minuten – was ist an unserem neuen Stundenraster besser?

Wenn ihr Vertretungsunterricht habt, habt ihr keine 90 Minuten Vertretungsunterricht. Das ist ja bei 45 Minuten schon sehr anstrengend - für Lehrer und Schüler. 90 Minuten wären dann zu viel.

Ok, das wäre es schon. Vielen Dank!


geschrieben von Marlon Röse, 9c und Lucie Pericki, 9b, geführt von Cristian Capizzi, 9c