Wir wünschen allen eine schöne Gevelsberger Kirmes!!!

Berufswahl

Die Berufswahl-Orientierung ist an der Städtischen Realschule Gevelsberg auf eine breite Basis gebaut. Einen Überblick über die Berufswahl an der Städtischen Realschule  schafft das Mindmap "Berufswahl" als pdf - Dokument.

Aufbauende, sich intensivierende Beschäftigung mit dem Thema Berufswahl:

Aufbauend von Klasse 8 an haben die Jugendlichen an der Realschule Gevelsberg mit Themen der Berufswahl intensiv Kontakt.

Im Rahmen des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ startet unsere Schule im Schuljahr 2013/14 erstmals das sog. Berufsorientierungsprogramm für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 8. Mit einigen Vorhaben, die parallel organisiert angeboten werden, soll der Blick der Jugendlichen deutlich früher auf die Berufswahl gerichtet werden.

Das BOP beinhaltet:

  • Die Potential-Analyse wird in Kooperation mit der VHS EN durchgeführt.
  • In einem zweitägigen Projekt zum Thema Lebensplanung arbeiten die Jugendlichen in geschlechtergetrennten Gruppen mit außerschulischen Moderatoren an Vorstellungen zu ihrer Zukunft, zu Beruf und Erwachsensein.
  • Eine begleitende Betriebsbesichtigung der Fa. ABC soll den Jugendlichen helfen, einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt zu gewinnen.
  • Zehn Werkstatt-Tage werden den Schülerinnen und Schülern wie ein Blockpraktikum angeboten. Sie eröffnen Einblicke in mindestens drei unterschiedliche Arbeitsbereiche: Wirtschaft und Handel - Holz und Handwerk - Metall und Produktion - Gesundheit und Kosmetik - Soziale Berufe

Das Schüler-Betriebspraktikum in Klasse 9 gibt den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu einer ersten „echten“ Berufserfahrung. Dabei ist es das Ziel der Schule, sowohl Berufswünsche als auch Vorstellungen von Tätigkeiten zu verifizieren und so die Berufswahlentscheidung auf gesicherte Füße zu stellen.

Der Besuch des Berufsinformationszentrums – BIZ – leitet die Jugendlichen über zur systematischen Vorbereitung ihres Berufseinstiegs.

Die Berufswahl-Vorbereitung konkretisiert sich in Klasse 10 mit Trainingsangeboten zu Test- und Auswahlverfahren, zu Bewerbungs- und Vorstellungssituationen und zu wichtigen, von Arbeitgebern erwarteten Kompetenzen.

Das Berufsorientierungsbüro, kurz BOB, dient als Anlaufstelle für Beratungen. Es findet großen Anklang bei den Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe, denn hier können vielfältige Materialien eingesehen werden, finden Sprechstunden der Berufsberatung und das Berufscoaching statt. Durch die PC-Ausstattung kann das BOB auch genutzt werden, um die Bewerbung zu schreiben oder Stellenangeboten zu recherchieren.